Verantwortlich für diesen Bereich ist Kreisbrandinspektor Ralf Weidenhammer.kbirw_m_b

Folgende Schulungen werden auf Landkreisebene angeboten:

  • Ausbildungsabschnitt "Gefahrgut" bei der Truppführerausbildung (Theorie), 1,5 bis 2 Stunden
  • Individuelle Schulungsabende auf Feuerwehrebene (Theorie), 1,5 bis 2 Stunden
  • Auffrischungsschulung für Führungskräfte auf Unterkreisebene in Abstimmung mit den Unterkreis-KBMs
  • Lehrgang für Träger von Chemikalienschutzanzügen CSA (Theorie und Praxis) nach FwDV7
    auf Anforderung der CSA-Feuerwehren

Teilnahmevoraussetzungen:
- Abgeschlossene Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger gem. FwDV7

- Gültige Untersuchung gemäß G 26.3
- keine gesundheitlichen Einschränkungen zum Zeitpunkt des Lehrgangs

 

Interessierte Feuerwehren setzen sich bitte direkt mit KBI Weidenhammer in Verbindung.

Weitere Ausbildungsthemen bietet die Kreisbrandinspektion gerne nach individueller Absprache mit den Kommandanten der Feuerwehren an.