Bürgermeister Rainer Detsch ließ es sich nicht nehmen, den Jugendlichen der Feuerwehren Burggrub und Stockheim als Jahressieger des August-Ernst-Pokales zu danken und vor allem zu gratulieren.

Bereits zum vierten Mal konnte die Gemeinschaftsgruppe aus den beiden Feuerwehren den Sieg auf Bundesebene erreichen.  Ein Wettbewerb, bei dem viele Fertigkeiten und Wissensgebiete geprüft werden. So mussten die Jugendlichen unter anderem eine Saugleitung kuppeln, Gerätschaften an einer Feuerwehrleine hochziehen oder einen Baumstamm zersägen. Erste Hilfe, wie das richtige Anlegen eines Verbandes bei einer Schnittwunde am Unterarm oder das Betreuen eines Verletzten stand genauso auf dem Prüfungsplan wie Geschicklichkeit beim Überwinden eines Hindernisparcours.

Bürgermeister Detsch und Kreisbrandinspektor Harald Schnappauf würdigten in ihren Grußworten das außerordentliche Engagement der Jugendlichen. „Wir sind  stolz auf euch“, so Bürgermeister Detsch, denn die Jugendlichen vertreten auf Bundesebene nicht nur die Feuerwehren sondern auch den Landkreis Kronach. Sie sind ein Aushängeschild für gelebte Gemeinschaft und Teamgeist.

Das viele Üben und Training hat sich wirklich gelohnt, denn schließlich konnte man den Bundessieg schon vier Mal erreichen. Insgesamt, so Detsch, steht dieser Erfolg auch für die hervorragende Ausbildung der Jugendlichen in den Wehren. Schließlich konnten sich die Jugendlichen auch in diesem Jahr auf Kreis- und Bezirksebene sehr gut beweisen.

Als Dankeschön ehrte Bürgermeister Detsch die Jugendlichen für ihr Engagement und bedankte sich mit einem gemeinsamen Essen. Die Jugendlichen selbst überreichten ihren Betreuern einen Bildband mit den schönsten Bilder des Wettbewerbes als Erinnerung.

Gemeinsam mit den Betreuern und dem federführenden Kopf der Jugendarbeit, Renald Steger,  setzten sich die Jugendlichen das Ziel, den fünften Sieg in Angriff zu nehmen.

Bild: Jugendlichen der Feuerwehren Burggrub und Stockheim gemeinsam mit Bürgermeister Rainer Detsch, Renald Steger (2. und 3. von rechts), stellv. Kreisjugendwart Christian Kahl, Kreisbrandinspektor Harald Schnappauf und Kreisbrandmeister Dirk Raupach.

Jugendwarte erhalten Urkunde des Landkreises Kronach aus den Händen von KBI Harald Schnappauf und KBM Dirk Raupach

 

Übergabe der Fotobücher an die Betreuer als Dankeschön für die gute Ausbildung

Renald Steger mit dem Fototbuch - er wird auch oftmals als der Vater des Erfolges genannt.