Bayerische Jugendleistungsprüfung in Neuses – 44 Jugendliche, darunter 10 Mädchen aus 13 Feuerwehren meistern die Abnahme mit Bravur; Robin Hanna hat 0 Fehler bei der Abnahme

„In den letzten 5 bis 6 Wochen haben wir uns mindestens 2 mal wöchentlich auf die Abnahme der Bayerischen Jugendleistungsprüfung vorbereitet“ sagen Carina Hader  und Jonas Baierwaltes von der Feuerwehr Nurn übereinstimmend. „Die Übungen der Leistungsprüfung haben in den letzten Wochen unseren Dienstbetrieb unter der Leitung unseres Jugendwartes Markus Merkl geprägt. Immer wieder mussten wir unter seiner Aufsicht, mit der Stoppuhr in der Hand, das richtige Vorgehen bei einem Löschangriff oder das Sortieren von Gerätschaften üben“. „Es hat sich gelohnt“, sagt Lukas Deuerling und freut sich dabei schon auf die nächste Übung.

Gemeinsam gehen die vier zur Station von Kreisbrandmeister Hans Stumpf vor dem Gerätehaus. Hier müssen die vier einen mit Wasser gefüllten Eimer mit der Kübelspritze um spritzen. Lukas und Nikolai richten sich die Kübelspritze her, indem sie den Schlauch richtig einrollen und einen Eimer mit Wasser bereitstellen. Auf Kommando füllte Lukas das Wasser in die Kübelspritze und Nikolai muss den Schlauch ausrollen und bringt sich mit dem Strahlrohr in Stellung. Nach dem Befehl „Wasser marsch“ fängt Lukas zu pumpen an und alle schauen gespannt auf den Eimer. Es dauert nur wenige Sekunden und der Eimer fällt vom Sockel. Übung fehlerfrei bestanden!

Neben dieser Übung mussten sie unter anderem auch das Kuppeln einer Saugleitung oder das Anbringen eines Mastwurfes an der Tragkraftspritze den Schiedsrichtern zeigen. Sportlich und technisch wurden die vier beim Kuppeln einer 90 Meter langen Schlauchleitung gefordert. Aber auch dies, so Jonas Baierwaltes, konnten wir meistern.

Ebenfalls wenig Probleme hatten die anderen angetretenen Jugendlichen beim Anlegen verschiedener Knoten und Stiche, dem Zielwurf mit der Feuerwehrleine oder dem Ausrollen eines C-Schlauchs.

Den Abschluss der Abnahme bildete das Beantworten einiger theoretischer Testfragen unter der Aufsicht von Kreisbrandinspektor Hans-Ulrich Müller.

Besonders gut absolvierte Robin Hanna von der Feuerwehr Burggrub die Aufgaben der Bayerischen Jugendleistungsprüfung, denn er hatte als einziger 0 Fehlerpunkte.

Kreisbrandinspektor Hans-Ulrich Müller gratulierte ihm zu dieser ausgezeichneten Leistung, denn neben ein wenig Glück gehört hier viel Können dazu.

Anschließend konnte Müller mit Kreisjugendwart Dirk Raupach die Abzeichen an die erfolgreichen Teilnehmer der Jugendfeuerwehren überreichen.

 

Prüflinge:

Julian Klinke, Lukas Riedel (FF Johannisthal), Benjamin Backert, Philipp Dietrich (FF Schmölz), Andre Ebertsch, Selina Pfadenhauer, Marco Beetz, Eva Trebes, Laura Löffler (FF Birnbaum), Lea Blinzler, Maximilian Frisch, Clara Hasenbank, Markus Wich (FF Vogtendorf), Nino Müller, Eric Stickler, Niclas Thron, Benedict Wich, Sebastian Wich, Timo Pistol (FF Fischbach), Jonas Beierwaltes, Lukas Deuerling, Carina Hader, Nikolai Vogler (FF Nurn), Patrick Neubauer, Laura Wittmann (FF Stockheim), Lukas Müller, Kevin Barnickel, Dirk Fischer, Andreas Lindner (FF Au), Stefan Förtschbeck, Marie Hofmann, Nico Reißig (FF Neufang), Philipp Kießlinger (FF Kleintettau), Luca Neubauer, Annika Seitz, Pascal Förtsch (FF Reichenbach), Tim Murrmann, Julian Schnell, Tobias Zahner (FF Küps), Jan Körner, Robin Hanna, Andreas Langguth, Nina Fleischmann und Leon Baki von der Feuerwehr Burggrub.

Gruppenbild mit Kreisjugendwart Dirk Raupach, Kreisbrandinspektor Hans Ulrich Müller

KBI Müller gratuliert Robin Hanna zu seiner fehlerfreien Leistung mit 0 Fehlerpunkten

Nikolai Vogler am Strahlrohr, Lukas Deuerling an der Kübelspritze beim Umspritzen eines Eimers – im Hintergrund beobachten  Carina Hader und Jonas Baierwaltes ihre Kameraden von der FF Nurn

Zielwurf mit der Feuerwehrleine

Sortieren von Gerätschaften - Entnahme, Fortleitung, Abgabe und Zubehör

Mastwurf am CM-Strahlrohr

Mastwurf an der TS 8/8

Saugleitung Kuppeln

KBI Müller bei der Abschlussbesprechung mit Kreisjugendwart KBM Dirk Raupach, der die Abzeichen vorbereitet